Keine Kostenerstattung für die anwaltliche Vertretung im freiwilligen Güteverfahren

Keine Kostenerstattung für die anwaltliche Vertretung im freiwilligen Güteverfahren

Die Kosten anwaltlich­er Vertre­tung in einem frei­willi­gen Gütev­er­fahren sind im nach­fol­gen­den Rechtsstre­it nicht gemäß § 91 Abs. 1 Satz 1, Abs. 3 ZPO erstat­tungs­fähig. Die Anwalt­skosten sind nicht nach § 91 Abs. 3 ZPO als Kosten des Rechtsstre­its zu behan­deln, da sie keine durch ein Gütev­er­fahren ent­stande­nen Gebühren im Sinne

Weiterlesen
Zurückweisung eines Verfahrensbevollmächtigten  - vor seiner Zulassung als Rechtsanwalt

Scheidungsfolgenvereinbarung ‑und die Beratungspflicht des Anwaltsmediators

Die Beratungspflicht des Anwalts­me­di­a­tors erstreckt sich bei gewün­schter ein­vernehm­lich­er Regelung der Schei­dungs­fol­gen auch auf die Folge­sache Ver­sorgungsaus­gle­ich. Auf den abgeschlosse­nen Medi­a­tionsver­trag find­en die Grund­sätze der Anwalt­shaf­tung Anwen­dung. Die Beratung über die Folge­sache Ver­sorgungsaus­gle­ich war im vor­liegen­den Fall von dem Medi­a­tionsver­trag umfasst. Unstre­it­ig schlossen die dama­li­gen Eheleute mit der Medi­a­torin einen

Weiterlesen
Wiedereinsetzung - und das Organisationsverschulden des Prozessbevollmächtigten

Haftung des Mediators — und die Haftung des Prozessanwalts

Mit der Haf­tung des Anwalts­me­di­a­tors neben einem Ter­min­san­walt, der im Ter­min den Ver­sorgungsaus­gle­ich durch Vere­in­barung auss­chließt, hat­te sich jet­zt das Ober­lan­des­gericht Stuttgart zu befassen: Zwis­chen dem Prozes­san­walt und der Medi­a­torin beste­ht im Hin­blick auf den Schadenser­satzanspruch des Ehe­gat­ten ein Gesamtschuld­ver­hält­nis im Sinne des § 421 BGB. Der Aus­gle­ich­sanspruch des §

Weiterlesen