Der Rechtsanwalts als Mandant - und die bestehenden Belehrungspflichten

Der Rechtsanwalts als Mandant — und die bestehenden Belehrungspflichten

Eine Recht­san­waltssozi­etät ist auch dann verpflichtet, über die Erfol­gsaus­sicht­en eines von der Man­dan­tin beab­sichtigten Rechtsstre­its zu belehren, wenn das Man­dat von ein­er Gesellschaft mit beschränk­ter Haf­tung erteilt wor­den ist, deren Geschäfts­führer und Gesellschafter selb­st Recht­san­wälte und Mit­glieder der beauf­tragten Sozi­etät sind. Auch in diesem Fall kann ver­mutet wer­den, die Man­dan­tin

Weiterlesen